Eines Tages zeige ich dir Welt mit meinen Augen.

Lasse Dich sehen was ich sehe.

Eines Tages da lässt Du mich die Welt mit deinen Augen sehen.

Lässt mich sehen was du siehst. Dann werde ich verstehen.

Ich werde all die kleinen wunderbaren und für mich bedeutunglos gewordenen Dinge wahrnehmen.

Ich werde die leise flüsternde Stimme hören und mich erinnern, dass ich Sie früher als Kind auch oft geört habe.

Zu einer Zeit als ich den Zauber um mich herum noch wirklich spüren konnte.

Eines Tages wirst du mir die Welt mit deinen Worten erklären.

Und ich werde zuhören. Ich werde hören das du manche Worte von mir nicht verstanden hast.

Du wirst mir sagen das ich manchen deiner Worte nicht zugehört habe.

Aber dann Eines Tages werde ich dir ganz genau zuhören, und ich werde ganz leise sein damit ich noch Aufmerksamer sein kann.

Eines Tages werde ich Dir die Welt mit meinen Worten erklären.

Ich werde dir erzählen das mein Leben chaotisch war und das ich ständig diese Angst im Kopf hatte.

Die Angst um Dich, die Angst ob ich alles richtig mache, die Angst davor falsche Entscheidungen für Dein Leben getroffen zu haben.

Die Angst das du meine Beweggründe vielleicht nie wirklich verstehen kannst, weil ich zuvor für Dich falsche Entscheidungen getroffen habe als du noch nicht Entscheiden durftest.

Die Angst davor das du mich hassen wirst. Und das deine Wut je älter du wirst, größer auf mich wird.

Eines Tages werde ich Dir sagen das es mir leid tut dir einen Teil deiner selbst nicht gegeben zu haben.

Eines Tages.. Da werden Wir zusammensitzen und auf all das zurückblicken.

Wir werden viele gute Gespräche haben und den anderen verstehen können.

Unser Groll wird sich dann eines Tages hoffentlich in gegenseitiges Verständnis verwandelt haben und in aufrichtige, ehrliche und bedingungslose Liebe.

 

 



Eines Tages zeige ich dir Welt mit meinen Augen.

Lasse Dich sehen was ich sehe.

Eines Tages da lässt Du mich die Welt mit deinen Augen sehen.

Lässt mich sehen was du siehst. Dann werde ich verstehen.

Ich werde all die kleinen wunderbaren und für mich bedeutunglos gewordenen Dinge wahrnehmen.

Ich werde die leise flüsternde Stimme hören und mich erinnern, dass ich Sie früher als Kind auch oft geört habe.

Zu einer Zeit als ich den Zauber um mich herum noch wirklich spüren konnte.

Eines Tages wirst du mir die Welt mit deinen Worten erklären.

Und ich werde zuhören. Ich werde hören das du manche Worte von mir nicht verstanden hast.

Du wirst mir sagen das ich manchen deiner Worte nicht zugehört habe.

Aber dann Eines Tages werde ich dir ganz genau zuhören, und ich werde ganz leise sein damit ich noch Aufmerksamer sein kann.

Eines Tages werde ich Dir die Welt mit meinen Worten erklären.

Ich werde dir erzählen das mein Leben chaotisch war und das ich ständig diese Angst im Kopf hatte.

Die Angst um Dich, die Angst ob ich alles richtig mache, die Angst davor falsche Entscheidungen für Dein Leben getroffen zu haben.

Die Angst das du meine Beweggründe vielleicht nie wirklich verstehen kannst, weil ich zuvor für Dich falsche Entscheidungen getroffen habe als du noch nicht Entscheiden durftest.

Die Angst davor das du mich hassen wirst. Und das deine Wut je älter du wirst, größer auf mich wird.

Eines Tages werde ich Dir sagen das es mir leid tut dir einen Teil deiner selbst nicht gegeben zu haben.

Eines Tages.. Da werden Wir zusammensitzen und auf all das zurückblicken.

Wir werden viele gute Gespräche haben und den anderen verstehen können.

Unser Groll wird sich dann eines Tages hoffentlich in gegenseitiges Verständnis verwandelt haben und in aufrichtige, ehrliche und bedingungslose Liebe.

 

 


redweb Blog Aphorismensammlung

REDWEB : Musik Studio und Künstleragentur

SBS Die künstleragentur im 'SpiegelBild' TonStudio musik professionell produzieren