Rap war die Protestbewegung der ´90er, wie sieht es heute aus?

Während immer wieder auf den sozialen Netzwerken zu lesen ist das irgendwer mit irgendeinem Track "Real" oder nicht "Real" ist, oder das jemand zu Mainstream oder zu Untergrund klingt, haben wir uns gefragt wo die Popmusik geblieben ist und ob die Protestbewegung der ´90er wirklich gestorben ist.


 

 

 

 

 

 

 

 

Der steinige Weg bis zur Spitze!

 

 

In den letzten 50 jahren haben sich Rap Musik und die Hiphop Kultur entwickelt, verändert und sind vielseitiger geworden. Es gibt mehr als 20 Rap Subgenres die es, in dem letzten Dezenium, in die Charts geschafft haben. In unserer Epoche ist das Hiphop Phänomen omnipresent und überall wo man ein Auge drauf wirft oder ein Ohr dran hält sieht, fühlt oder hört man Hiphop. Das 21. Jahrhundert sieht in mitten seiner Popkltur Rap als das populärste Musikgenre Weltweit. Stilmittel werden in der Produktentwicklung verwendet, in der Mode eingebracht, in Werbe und Marketing -Strategien integriert, oder als Vertonung in Filmen, Serien und Kinderanimationen genutzt. Hiphop hat es in wenigen jahren geschafft einen Weltweiten Hype auszulösen der sich bis in unsere Industrie und Kultur ausbreitet. Popmusik war mal Rock, Schlager, Dance/elektro, Boy und Girlbands, heute ist es Rap! Aber nicht jedes Subgenre hat es bis oben geschafft und die Fans streiten sich weiter hin auf den sozialen Netzwerken wer Real ist und wer es nicht ist!
 

Krieg der Subgenres

Mit über 40 verschiedenen, sich unter anderem in Konflikt befindenden, Subgenres bietet Hiphop/RAP Musik eine breite Palette an Variationen. Der letzte Release von Capital Bra ist nicht mit einem Release von Tupac zu vergleichen, beide Künstler produzierten unterschiedliche Musik. Es ist keine ernstzunehmende Kritik wenn, zum Beispiel, CLoudrap mit den Kriterien die Drillrap ausmachen beurteilt wird.
 

Wo ist der Real RAP?

Die eigentliche Frage wäre: Gab es jemals Real Rap? Vor gut 20 jahren gab es nichtmal soviele Subgenres und diese waren ohne die technologischen Fortschritte und Möglichkeiten wie das Internet kaum bekannt oder, für die weniger verbreiteten Subgenres sogar gar nicht bekannt. Die, die nach Real Rap schreien sollten sich nicht erhoffen in den Charts, wo populäre Musik zu hören ist, fündig zu werden. Nicht alles was glänzt ist ... und nicht jede der rappt ist ... Wie bereits erwähnt hatte jede Epoche ihre Popmusik, mal war es Rock, Schlager, Dance/Elektro ein anderes mal waren es Boy / Girlbands und heute ist es Rap! Die zweite Frage wäre: Strebt man nach "Real Rap" oder nach einem, nicht in den Charts, verbreiteten Subgenre? Fragt man 100 Rap Fans wie sie Real Rap definieren würden, kämen mindestens 20 verschiedene Musikgenres, basierend auf dem persönlichen Geschmack der befragten Rap Fans. Real Rap ist nicht "tod", für die meisten ist es Rap aus einem nischen Subgenre. Solange alle, ob Künstler, Fans oder die auf Hiphop spezialisierte Presse, jedes Musikstück pauschal als Rap kategorisieren ohne ihr spezifisches Subgenre zu benennen, werden es die Fans weiterhin schwer haben ihren Real Rap in dem Dschungel der Suchmaschinen zu finden.
 

Warum wird Poprap Musik nich ersichtlich als Poprap definiert

Jedes Erfolgprodukt hat seine geheime Zutat hinter der jeder her ist, nichts anderes ist es bei Rap. Der weltweite Erfolg dieses Musikgenres findet seine geheime Zutat nicht in seinen Kopfnickenden Beats, sondern in dem Image oder dem Charakter den es repräsentiert, oft ist es das kriminelle, das Maskuline, das rebellische. Kein erfolgreicher Rapper kann sich ohne Konzequenzen als Popmusiker präsentieren. Mode und Luxus vergötternde Texte auf Tanzbaren Beats sind Merkmale von Pop ähnlicher Musik und unterscheiden sich zu RAP so wie er als real zu verstehen ist. Auch Newcomer deren Texte sich nur um, Geld machen, Luxus Autos, Designer Klamotten und Drogenrausch drehen, wirkt für alle Hiphop Fans wie: "wieder jemand der die selbe Popmusik zu imitieren versucht und es um Cool und Viril zu wirken als RAP bezeichnet".
Wir bleiben dem Real Rap auf der Spur! Sicher ist das, um Real Rap wieder zu finden, wir in Zukunft anfangen sollten Popmusik auch als solche zu bezeichnen, sonst wird vielleicht irgendwann Rap genau so aussterben wie Dance Musik oder Boy und Girlbands.

 

 

 

 

 

 

 

 



Rap war die Protestbewegung der ´90er, wie sieht es heute aus?

Während immer wieder auf den sozialen Netzwerken zu lesen ist das irgendwer mit irgendeinem Track "Real" oder nicht "Real" ist, oder das jemand zu Mainstream oder zu Untergrund klingt, haben wir uns gefragt wo die Popmusik geblieben ist und ob die Protestbewegung der ´90er wirklich gestorben ist.


 

 

 

 

 

 

 

 

Der steinige Weg bis zur Spitze!

 

 

In den letzten 50 jahren haben sich Rap Musik und die Hiphop Kultur entwickelt, verändert und sind vielseitiger geworden. Es gibt mehr als 20 Rap Subgenres die es, in dem letzten Dezenium, in die Charts geschafft haben. In unserer Epoche ist das Hiphop Phänomen omnipresent und überall wo man ein Auge drauf wirft oder ein Ohr dran hält sieht, fühlt oder hört man Hiphop. Das 21. Jahrhundert sieht in mitten seiner Popkltur Rap als das populärste Musikgenre Weltweit. Stilmittel werden in der Produktentwicklung verwendet, in der Mode eingebracht, in Werbe und Marketing -Strategien integriert, oder als Vertonung in Filmen, Serien und Kinderanimationen genutzt. Hiphop hat es in wenigen jahren geschafft einen Weltweiten Hype auszulösen der sich bis in unsere Industrie und Kultur ausbreitet. Popmusik war mal Rock, Schlager, Dance/elektro, Boy und Girlbands, heute ist es Rap! Aber nicht jedes Subgenre hat es bis oben geschafft und die Fans streiten sich weiter hin auf den sozialen Netzwerken wer Real ist und wer es nicht ist!
 

Krieg der Subgenres

Mit über 40 verschiedenen, sich unter anderem in Konflikt befindenden, Subgenres bietet Hiphop/RAP Musik eine breite Palette an Variationen. Der letzte Release von Capital Bra ist nicht mit einem Release von Tupac zu vergleichen, beide Künstler produzierten unterschiedliche Musik. Es ist keine ernstzunehmende Kritik wenn, zum Beispiel, CLoudrap mit den Kriterien die Drillrap ausmachen beurteilt wird.
 

Wo ist der Real RAP?

Die eigentliche Frage wäre: Gab es jemals Real Rap? Vor gut 20 jahren gab es nichtmal soviele Subgenres und diese waren ohne die technologischen Fortschritte und Möglichkeiten wie das Internet kaum bekannt oder, für die weniger verbreiteten Subgenres sogar gar nicht bekannt. Die, die nach Real Rap schreien sollten sich nicht erhoffen in den Charts, wo populäre Musik zu hören ist, fündig zu werden. Nicht alles was glänzt ist ... und nicht jede der rappt ist ... Wie bereits erwähnt hatte jede Epoche ihre Popmusik, mal war es Rock, Schlager, Dance/Elektro ein anderes mal waren es Boy / Girlbands und heute ist es Rap! Die zweite Frage wäre: Strebt man nach "Real Rap" oder nach einem, nicht in den Charts, verbreiteten Subgenre? Fragt man 100 Rap Fans wie sie Real Rap definieren würden, kämen mindestens 20 verschiedene Musikgenres, basierend auf dem persönlichen Geschmack der befragten Rap Fans. Real Rap ist nicht "tod", für die meisten ist es Rap aus einem nischen Subgenre. Solange alle, ob Künstler, Fans oder die auf Hiphop spezialisierte Presse, jedes Musikstück pauschal als Rap kategorisieren ohne ihr spezifisches Subgenre zu benennen, werden es die Fans weiterhin schwer haben ihren Real Rap in dem Dschungel der Suchmaschinen zu finden.
 

Warum wird Poprap Musik nich ersichtlich als Poprap definiert

Jedes Erfolgprodukt hat seine geheime Zutat hinter der jeder her ist, nichts anderes ist es bei Rap. Der weltweite Erfolg dieses Musikgenres findet seine geheime Zutat nicht in seinen Kopfnickenden Beats, sondern in dem Image oder dem Charakter den es repräsentiert, oft ist es das kriminelle, das Maskuline, das rebellische. Kein erfolgreicher Rapper kann sich ohne Konzequenzen als Popmusiker präsentieren. Mode und Luxus vergötternde Texte auf Tanzbaren Beats sind Merkmale von Pop ähnlicher Musik und unterscheiden sich zu RAP so wie er als real zu verstehen ist. Auch Newcomer deren Texte sich nur um, Geld machen, Luxus Autos, Designer Klamotten und Drogenrausch drehen, wirkt für alle Hiphop Fans wie: "wieder jemand der die selbe Popmusik zu imitieren versucht und es um Cool und Viril zu wirken als RAP bezeichnet".
Wir bleiben dem Real Rap auf der Spur! Sicher ist das, um Real Rap wieder zu finden, wir in Zukunft anfangen sollten Popmusik auch als solche zu bezeichnen, sonst wird vielleicht irgendwann Rap genau so aussterben wie Dance Musik oder Boy und Girlbands.

 

 

 

 

 

 

 

 


redweb Blog Rap war die Protestbewegung der ´90er, wie sieht es heute aus?

REDWEB : Musik Studio und Künstleragentur

SBS Die künstleragentur im 'SpiegelBild' TonStudio musik professionell produzieren